10.06.2020

Die Personalvertretung gehört in den Krisenstab!

Foto: ©vdla gewerkschaft
Frau Ingrid Straub Personalrätin Foto: ©vdla gewerkschaft

Das DBB NRW Magazin hatte aus Anlass der Corona-Pandemie zwei Vertreter befragt, wie sie die das Ganze aus Sicht eines Personalrates sehen. Ingrid Straub (vdla gewerkschaft) Personalrätin in einem Ministerium und Thomas Quast (DSTG), Vorsitzender eines Bezirkspersonalrates.

Thomas Quast (Oberfinanzdirektion Nordrhein-Westfalen) fordert in dem Interview, dass sowohl Hauptpersonalrat als auch Bezirkspersonalrat zukünftig in den Krisenstäben vertreten sein sollten. So würde die Personalvertretung die Informationen direkt bekommen und viele Telefonate oder Telefonkonferenzen wären überflüssig, so Quast.

Ingrid Straub (Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration) meint, dass Zeiten wie diese Mut, Flexibilität, Kreativität erfordern würden und ein besonderes soziales Miteinander. All dies sei nur mit einer rechtzeitigen, umfas-senden und vor allem wertschätzenden Kommunikationskultur zu erreichen.

 

Das vollständige Doppelinterview lesen Sie in der Juni Ausgabe des DBB NRW Magazins, dass in Kürze erscheinen wird.

hier gelangen Sie zum Link: Die Personalvertretung gehört in den Krisenstab!

 

Kontakt

vdla dbb gewerkschaft
Graf-Adolf-Straße 84
40210 Düsseldorf

Tel: 0211 / 1795960
Fax: 0211 / 1795963
E-Mail: gst(at)vdla-dbb.de

#gemeinsamgegencorona

#gemeinsamgegencorona

Mitglied werden

Mitglied werden

Wir für Sie

Organigramm der vdla

vdla Fachgruppen