15.10.2021

dbb aktuell Einkommensrunde 2021/ Nr. 17

Foto: © vdla gewerkschaft

Gesundheitsbereich - Klatschen oder Klatsche? Am 13. Oktober 2021 sind die Kolleginnen und Kollegen vom Maßregelvollzug in Niedersach- sen, der Universitätskliniken in Nordrhein-West- falen und der Zentren für Psychiatrie in Baden- Württemberg mit aktiven Mittagspausen an die Öff entlichkeit getreten. Die Mitglieder der GeNi – Gewerkschaft für das Gesundheitswe- sen, der vdla gewerkschaft und des FVG – Fach- verband Gesundheitswesen haben mit Aktionen vor ihren Häusern auf ihre berechtigten For- derungen – in der Einkommensrunde 2021 mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) – den großen Personalmangel und die eklatanten Nachwuchsprobleme hingewiesen.

Entgelte rauf, Pflegezulage für alle
Dem Klatschen von Bürgerinnen und Bürgern und der Politik darf jetzt nicht die Klatsche durch die Ar-
beitgebenden folgen. Die Forderung nach 5 % höheren Entgelten und im Gesundheitsbereich mindes-
tens einer Erhöhung um 300 Euro monatlich ist absolut gerechtfertigt. Angesichts der extremen Belas-
tung während der letzten Monate und in der noch immer andauernden Corona-Krise haben sich die Be-
schäftigten auch weitere strukturelle Verbesserungen verdient. Die Arbeitssituation war schon vor der
Pandemie nicht besonders rosig. Jetzt sind die Defizite jedoch für alle sichtbar zutage getreten.
Forderung nach Verhandlungstisch Gesundheitswesen
Die Forderung nach der Einrichtung eines Verhandlungstisches für das Gesundheitswesen unter-
streicht die besonderen Herausforderungen im Bereich der Unikliniken und Landeskrankenhäuser.

Insbesondere die Erhöhung des Zeitzuschlags bei Wechselschicht- und Schichtarbeit
in Krankenhäusern und die Einführung der dynamischen Pfegezulage ebenso für die
Beschäftigten der ambulanten und stationären Pfege im Justiz- und Maßregelvollzug
sind von ganz entscheidender Bedeutung. „Die Gesundheitsberufe brauchen eine echte
und dauerhafte Aufwertung. Daher wollen wir auch über die Tarifrunde hinaus eine Zu-
sage der Arbeitgebenden, endlich über Besonderheiten der Branche und notwendige
strukturelle Verbesserungen zu sprechen“, erklärten unisono der Vorsitzende der vdla, Himmet Ertürk,
und der Vorsitzende der GeNi, Jens Schnepel.

Hier gelangen Sie Flugblatt Einkommensrunde 2021 / Nr. 17 Gesundheitsbereich – "Klatschen oder Klatsche?" : Flugblatt

Nach oben
Kontakt

Die Geschäftsstelle ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 9-13 Uhr geöffnet.

Während der Geschäftszeiten stehen wir Ihnen für Auskünfte und Anfragen gerne zur Verfügung.

vdla dbb gewerkschaft
Graf-Adolf-Straße 84
40210 Düsseldorf

Tel: 0211 / 1795960
Fax: 0211 / 1795963
E-Mail: gst(at)vdla-dbb.de

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 09.00 Uhr – 13.00 Uhr

Nach oben
#gemeinsamgegencorona

#gemeinsamgegencorona

Nach oben
Wir für Sie

Organigramm der vdla

Nach oben
vdla Fachgruppen
Nach oben