28.10.2021

„Prozentlauf“ am 28.10. vor dem Landtag NRW

Foto: © Peter Weihs
Foto: © Peter Weihs

Öffentlicher Dienst attackiert die Tarifmauer der Arbeitgeber

 

Die Arbeitgebenden im öffentlichen Dienst der Länder wollen Verschlechterungen bei der Eingruppierung durchsetzen. „Nicht mit uns!“, machte der dbb am 28. Oktober mit bundesweit organisierten „Prozentläufen“ klar. Der DBB NRW und seine Fachgewerkschaften gingen vor dem Landtag in Düsseldorf an den Start!

 

Deutliche Warnung an die Arbeitgeber

Beschäftigte des öffentlichen Dienstes der Länder haben die Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) im Rahmen einer bundesweiten Aktion eindringlich davor gewarnt, die laufende Einkommensrunde zu einer Negativrunde zu machen. In den Landeshauptstädten zwischen Kiel und München gingen am 28. Oktober 2021 Prozentläuferinnen und Prozentläufer auf die Straße und protestierten gegen die Pläne der Arbeitgeberseite, mit Veränderungen von Parametern beim sogenannten Arbeitsvorgang eine deutliche Verschlechterung geltender Eingruppierungsregelungen durchzusetzen.

Der DBB NRW war an dieser Aktion maßgeblich beteiligt und mobilisierte zahlreiche Mitglieder seiner Fachgewerkschaften vor dem Landtag NRW in Düsseldorf. Im Vorfeld zur zweiten Verhandlungsrunde, die am 1. und 2. November stattfinden wird, hat der DBB NRW deutlich gemacht, was er von dem derzeitigen Stand der Verhandlungen hält. Der DBB NRW will die Blockadehaltung der Arbeitgeber durchbrechen. Dies ist zunächst symbolisch beim „Prozentlauf“ vor dem Landtag geschehen, bei dem zehn Läufer im Ziel eine Papierwand durchbrachen. Doch das ist nur ein kleiner Vorgeschmack auf die anstehenden Tarifverhandlungen im November. Denn der DBB NRW ist fest entschlossen, die Forderungen der Bediensteten nach mehr Wertschätzung und vor allem nach einer angemessenen Bezahlung durchzusetzen: unter anderem eine Erhöhung der Tabellenentgelte der Beschäftigten um 5 Prozent.

Hier gelangen Sie zum Link:Öffentlicher Dienst attackiert die Tarifmauer der Arbeitgeber

 

Nach oben
Kontakt

Die Geschäftsstelle ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 9-13 Uhr geöffnet.

Während der Geschäftszeiten stehen wir Ihnen für Auskünfte und Anfragen gerne zur Verfügung.

vdla dbb gewerkschaft
Graf-Adolf-Straße 84
40210 Düsseldorf

Tel: 0211 / 1795960
Fax: 0211 / 1795963
E-Mail: gst(at)vdla-dbb.de

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 09.00 Uhr – 13.00 Uhr

Nach oben
#gemeinsamgegencorona

#gemeinsamgegencorona

Nach oben
Wir für Sie

Organigramm der vdla

Nach oben
vdla Fachgruppen
Nach oben